In-Vitro Pflanzen richtig einpflanzen

In-Vitro Pflanzen können mithilfe einer Pflanzpinzette gut in das Aquarium eingebracht werden.
In-Vitro Pflanzen können mithilfe einer Pflanzpinzette gut in das Aquarium eingebracht werden.

Wasserpflanzen aus der In-Vitro Kultur von EDELSCAPE werden in durchsichtigen Plastikbehältern unter sterilen Laborbedingungen aufgezogen. Bis zum Einsetzen ins Aquarium sollen die In-Vitro Aquarienpflanzen auch steril und keimfrei bleiben. Hier deshalb unsere Profi-Tipps, wie man In-Vitro Pflanzen richtig einpflanzen sollte:

Vorbereitung der In-Vitro Pflanzen:

  • Zunächst wird die mitgelieferte Gewächshaus-Box ausgepackt. Bei uns erhalten Sie ein praktisches 3er-Set beliebter Aquarienpflanzen wie z.B. Eleocharis Acicularis und Bucephalandra Mini Needle Leaf oder die beliebte Wasserpflanze Bucephalanda Brownie. Wenn Sie die Pflanzen nicht sofort einpflanzen möchten, können diese einige Tage in den In-Vitro-Töpfen der Gewächshaus-Box belassen werden. Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, die Töpfe bis zum Einpflanzen nicht zu öffnen!

Lagerung von In-Vitro Pflanzen:

  • Die In-Vitro Töpfe können vor dem Einsetzen ungeöffnet etwa 4-7 Tage an einem kühlen, hellen Ort gelagert werden. Achtung: Um ein Faulen der Pflanzen zu vermeiden, nicht in der Nähe einer Wärmequelle (z.B. Heizung) aufbewahren!

In-Vitro Pflanzen einpflanzen:

  1. Noch ungeöffnet sollten die frischgelieferten Pflanzen von EDELSCAPE vorab kurz an die Zimmertemperatur gewöhnt werden
  2. Um die in vitro Aquarienpflanzen einsetzen zu können, werden sie nun sorgfältig dem Gewächshaus und den Töpfen entnommen und unter fließendem Wasser vorsichtig von der sterilen Zuckerlösung befreit.
  3. Alternativ kann der transparente Deckel der Gewächshaus-Box (oder ein anderes Gefäß) mit warmem Aquariumwasser befüllt werden. Statt die Pflanzen abzuspülen, werden sie dort 30-60 Minuten hineingelegt. Dabei löst sich die Zuckerlösung auf. Eventuelle Reste der Nährlösung können behutsam mit einer Pinzette entfernt werden.
  4. Um In-Vitro Pflanzen einpflanzen zu können, sollten die Wasserpflanzen vorher in mehrere Teile zerteilt oder geschnitten werden, damit sie ergiebiger sind. Bis sie in Aquarien eingesetzt werden, sollten die Pflanzen stets feucht gehalten werden. Der transparente Deckel der Gewächshaus-Box erleichtert dies: Die (zerschnittenen) Pflanzen können darin in frisches Aquariumwasser gelegt werden, oder immer wieder mit der Sprühflasche besprüht werden. So trocknen sie nicht aus und können bis zum Einsetzen ins Becken zwischengelagert werden. Außerdem lässt sich so auch bei einer großen Menge Wasserpflanzen stets der Überblick behalten.
  5. Jetzt ist es soweit: Die Pflanzen können mithilfe einer Pflanzpinzette nach und nach im Becken eingesetzt werden!
  6. Für Farne, Moose, Bucephalandras und Anubias bietet sich an, diese auf Steine und Wurzeln aufzubinden oder aufzukleben.

Viel Spaß bei Deinem Aquarium Projekt!

 

Besonders wichtig für das Wachstum der In-Vitro Pflanzen ist dabei ein besonders nährstoffreicher Bodengrund wie zum Beispiel Aquarium Soil, ausreichend Licht und eine Co2-Anlage ist von großen Vorteil.

Zum Shop für schöne Pflanzen für dein Aquarium: